DOM – Objektorientierte Dokumentenstruktur (DE)

Das DOM (Document Object Model) ist eine Entwicklung des W3-Konsortiums mit dem Ziel, ein möglichst plattform- und sprachunabhängiges Interfacemodell für objektorientierte Dokumente bereitzustellen. Dieses Interfacemodell kann auf HTML- ebenso wie auf XMLDokumente angewendet werden. Mit der DOM-Spezifikation wird nun versucht, die einzelnen Objekte eines HTML-/XML-Dokumentes abzubilden und über ein API den Zugriff auf jedes dieser Dokumentobjekte auf einfache Art und Weise zu ermöglichen.

Unter dem Begriff „Dokumente“ versteht man im allgemeinen eine Struktur von Texten mit entsprechenden Auszeichnungen, wie Sie in der Regel von Textsystemen erzeugt werden. Für die webbasierten Auszeichnungssprachen HTML und XML gewinnt dieser Begriff aber eine etwas weitläufigere Bedeutung.Ein Internet-Dokument stellt im weiteren Sinne nicht nur Textinformationen als solche dar, es werden auch alle möglichen Informationen als Daten repräsentiert.

Das DOM ist in erster Linie ein Interface,um auf alle Objekte in einem Dokument zugreifen zu können.Somit ist eine einfache Möglichkeit gegeben,um z.B. die Informationen und Daten in einem Dokument bearbeiten zu können. Das DOM gibt also vor, über ein festgelegtes Schnittstellenmodell auf alle Objekte in einem Dokument zugreifen zu können und somit eine umfassende Manipulation für einen Anwendungsentwickler bereitzustellen. Eine große Aufgabenstellung, wenn man sich diese Aussage einmal detaillierter vornimmt.Es kommt an dieser Stelle eigentlich sofort die Frage auf,wie ein solches Dokument mit all seinen Informationen ,Daten und Elementen so dargestellt werden kann,dass ein Zugriff bis auf die unterste Objektebene erfolgen kann.

Den vollständigen Beitrag finden Sie hier: DOM – Objektorientierte Dokumentenstruktur – Der Entwickler

Benötigen Sie einen qualitativ hochwertigen, uniquen und SEO-optimierten Text zu diesem oder einen ähnlichen Themenbereich? Klicken Sie hier für eine Anfrage.

Erschienen bei / im: Software & Support Verlag, Frankfurt
Publiziert am: 04.02.2000
ISBN / ASIN: Magazin Der Entwickler, Ausgabe 02/2000, Seite 97 ff
Umfang / Größe: 4 Seiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.